10.05.2016

Buchpräsentation

10.05.2016

Buchpräsentation

Heinrich Dieter Kiener gibt mit seinem Buch Einblick in die nachhaltige Wirtschaftsphilosophie eines erfolgreichen Familienunternehmens.

Anlässlich der Präsentation seines Buches „Auf ein Bier mit John Maynard Keynes“ lud der geschäftsführende Gesellschafter der Stieglbrauerei zu Salzburg, Heinrich Dieter Kiener, ins Stiegl-Gut Wildshut. Der Eigentümer der größten Privatbrauerei Österreichs hat dafür den Ort gewählt, der seine Philosophie von nachhaltigem Wirtschaften und das Thema seines Buches erlebbar macht. Denn diese Philosophie basiert auf zwei simplen Grundsätzen: Dem Nutzen und der Notwendigkeit von Regionalität sowie dem Respekt vor dem Wert der einfachen Dinge und der Natur.

Auf ein Bier mit Ökonomen und Philosophen

In seinem Buch bezieht der erfolgreiche Unternehmer Stellung zur Realwirtschaft. Dazu begibt sich Heinrich Dieter Kiener auf einen Streifzug durch die Theorien und Überzeugungen von Ökonomen und Philosophen aus der ganzen Welt und erklärt, warum es höchste Zeit für ein Umdenken in der Wirtschaft ist. Das wirtschaftliche Fundament seines Buches bildet John Maynard Keynes und dessen regulative Betrachtungsweise der Wirtschaft. „Habgier darf nicht länger Antriebskraft unserer Gesellschaft sein und die rücksichtslose Ausbeutung von Ressourcen, die nicht wiederherstellbar sind, muss aufhören. Verantwortungsbewusstes Wirtschaften bedeutet, das Hauptaugenmerk auf Nachhaltigkeit zu legen“, erklärt Dr. Heinrich Dieter Kiener seinen Ansatz für das Buch – und zeigt mit seinem eigenen Unternehmen, dass sich nachhaltiges Wirtschaften und Erfolg nicht ausschließen.

Eingebettet in Kapiteln, die die Geschichte des Familienunternehmens zum Leben erwecken und an der Entwicklung der erfolgreichen Brauer-Familie teilhaben lassen, widmet sich Kiener mit philosophischem Blick unter anderem Themen wie Regionalität, der Schönheit der einfachen Dinge, der Gier der Menschheit oder dem Wachstum als erhofftes „Allheilmittel“ – und er lädt in einem Kapitel zum Querdenken ein. Das Ineinanderspielen von historischen Kapiteln und dem überlegten Blick auf aktuelle Entwicklungen, untermauert die Ansicht Kieners: Um nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit leben und wirtschaften zu können, ist es notwendig, den Wert des Gebrauchten wieder schätzen zu lernen und ihre Geschichte, die eine von uns ist, anzuerkennen.

Heinrich Dieter Kiener

AUF EIN BIER MIT JOHN MAYNARD KEYNES

Ecowin Verlag, 1. Auflage Oktober 2015 (ET: 28.10.)

Format: 145 x 210 mm, 184 Seiten

Hardcover, Schutzumschlag

ISBN: 978-3-7110-0076-7

E-ISBN: 978-3-7110-5135-6